TAS Schwinghammer Fachbetrieb im Bereich Leckagebehebung

Anhand der folgenden Abbildungen beschreiben wir Ihnen die Vorgehensweise der Mitarbeiter des Fachbetriebes TAS Schwinghammer bei einer Leckagebehebung (Leckabdichtung) unter Druck während des laufenden Betriebes.

Hier am Beispiel eines Dampfventil Nenndruck 40.
Betriebsparameter der Rohrleitung:
Nennweite 25 Nenndruck 40 Betriebsdruck 18 bar ca. 300 Celsius Dampf
Leckage am Flansch eingangsseitig, stark undicht.

Vermessung vor der Leckagebehebung.

leckagebehebung an einem Flansch
Leckagebehebung an einem Flansch.

Bei dieser Leckagebehebung unter Druck wurden die Daten der Flansches, Spaltbreite und der Platz um die Leckage durch Techniker von TAS Schwinghammer ermittelt.
Erforderliche Angaben zur Leckagebehebung sind:
  1. Nennweite
  2. Nenndruck
  3. Betriebsdruck
  4. Betriebstemperatur
  5. Medium
  6. Abmessungen
Diese Daten sind erforderlich, da für jede Leckagebehebung entsprechend der Gegebenheiten vor Ort, ein individuelles Bauteil zur Leckabdichtung gefertigt werden muss.

Leckagebehebung Montage der Schelle.

leckagebehebung mit Flanschschelle
Leckageabdichtung mittels einer Schelle.

Das Bild oben zeigt die undichte Flanschverbindung mit einer für diese Leckagebehebung unter Druck angefertigten und bereits montierten Schelle NW 25 ND 40. Hierdurch ist die Undichtigkeit, eine Leckage an der Flanschdichtung, bereits so weit eingedämmt, dass der Dampf nur noch kontrolliert durch die Adapter, durch die auch die Injektion der erforderlichen Abdichtmasse erfolgt, austreten kann.

Leckagebehebung mit einer Schelle.

Einspritzen der Abdichtmasse leckagebehebung
Leckagebehebung durch Abdichtmasse.

Die eigentliche Leckagebehebung unter Druck wird durch Einbringen einer speziell für das jeweilige Medium, in der Rohrleitung, geeigneten Abdichtmasse bewerkstelligt. Diese wird durch die Adapter in den entstandenen Hohlraum zwischen den Flanschblättern, mit speziell für die Leckageabdichtung entwickelten Werkzeugen, unter Druck eingepresst. Dadurch wird die, durch die defekte Dichtung, entstandene Leckage am Flansch behoben.

Leckagebehebung am Flansch durch TAS Schwinghammer.

leckagebehebung an undichtem Flansch
Leckagebehebung durch TAS Schwinghammer.

Die Undichtigkeit ist durch die Mitarbeiter des Fachbetriebes TAS Schwinghammer behoben worden. Die Produktion musste bei der Leckabdichtung unter Druck während des laufenden Betriebes nicht unterbrochen oder verändert werden. Vorteile einer Leckagebehebung.
  1. Stillstand der Anlage wegen einer Leckage wird vermieden.
  2. Unnötige Kosten wegen Stillstand der Anlage enstehen nicht.
  3. Liefertermine und Fertigungsziele werden eingehalten.
  4. Gefahrenpunkte in der Anlage werden verhindert.

Sicherheit des Leckabdichtungsverfahrens:

Der TÜV Rheinland und die TÜV-Eigenüberwachungsabteilungen der deutschen Prozessindustrie und der deutschen Kraftwerksindustrie haben das Verfahren Leckagebehebung unter Betriebsbedingungen anerkannt und als sicher bewertet.

Arbeitssicherheit

Ein unfallfreies Arbeiten erreicht man nicht durch ein fragwürdiges Zertifikat. Im Rahmen des Zertifizierungswahnsinns lassen sich mittlerweile viele Firmen durch fragwürdige Zertifikate bescheinigen, wie Sie durch Regeln und Vorgaben, vom Büro aus, alles für die Arbeitssicherheit unternehmen. Bei Betrieben mit hohen Unfallzahlen unter anderem auch sehr zu empfehlen. TAS Schwinghammer benötigt diese "fragwürdigen" Zertifikate nicht, weil wir seit nun 25 Jahren unfallfrei arbeiten oder wie manche Firmen es stolz rechnen seit 9125 Tagen ohne meldepflichtigen Unfall.

Wie haben wir das geschafft?

Durch umsichtiges und verantwortungsvolles Arbeiten! In der Branche ist TAS Schwinghammer derzeit das einzige Unternehmen das auf 25 Jahre Unfallfreiheit zurückblicken kann. Darauf sind wir Stolz und betrachten es als Ansporn für die kommenden Jahre.
Hier sehen Sie auszugsweise einige Leckabdichtungen unter Druck durch TAS Schwinghammer.
Alle hier gezeigten Leckabdichtungen wurden durch Techniker des Fachbetriebes TAS Schwinghammer zur Zufriedenheit des Kunden abgedichtet. Ausfälle der Produktion wurden durch eine Leckabdichtung unter Druck erfolgreich vermieden.

Leckabdichtung an einem Stutzen mittels Block.

Betriebsparameter:
Nennweite 25 Nenndruck 16 bar Druck 8 bar Temperatur 110 Grad Celsius
Leckabdichtung an Speisewasser Endrohr mit undichter Schweissnaht

Leckabdichtung Leckageabdichtung Leckagebehebung an undichtem Stutzen. Leckabdichtung Leckageabdichtung Leckagebehebung an Endrohr
Leckabdichtung an einem Endrohr unter Druck.

Leckabdichtung an einem Ventil - Flanschabdichtung.

Betriebsparameter:
Nennweite 50 Nenndruck 40 Druck 18 bar, Temperatur 300 Grad Celsius
Leckabdichtung an einem Dampfventil. Eingangsseitig stark undicht.

Leckabdichtung undichter Flansch. leckabdichtung Anschlusssflansch abgedichtet
Leckagebehebung eines undichten Flansches unter Druck.

Leckabdichtung an einem Anschlussflansch.

Betriebsparameter:
NW 25 ND 40 Betriebsdruck 18 bar Temperatur 300 Grad Celsius Dampf
Leckage am einem Flansch. Eingangsseitig stark undicht.

Leckabdichtung Leckageabdichtung Leckagebehebung am Flansch. Leckabdichtung Leckageabdichtung Leckagebehebung unter Druck
Flanschabdichtung unter Betriebsbedingungen.

Leckabdichtung durch Verstemmen mit einem Messingdraht.

Betriebsparameter:
Nennweite 250 Nenndruck 250 Druck 90 bar Temperatur 520 Grad Celsius
Leckabdichtung an Heissdampf Leckage an einem Kopfflansch eines Hauptdampfschieber

Leckabdichtung an einem Kopfflansch mit Messingdraht
Leckagebehebung eines Flansches durch Verstemmen eines Messingdrahtes.

Rechtzeitige Reparatur einer Leckage verhindert Kosten und Ausfallzeiten.

Hier konnten wir nicht mehr helfen. Eine aufwendige Reparatur war erforderlich.

Hier kam jede leckabdichtung zu spät
Rechtzeitige Leckagebehebung hilft Kosten sparen.

Leckabdichtung unter Druck durch TAS Schwinghammer.
  1. Der reibungslose Betrieb Ihrer Anlage bei der Leckabdichtung bleibt stets erhalten.
  2. Eine schnelle Reaktion unserer Mitarbeiter wird durch einen 24 Stunden Dienst sichergestellt.

Sicherheit des Leckabdichtungsverfahrens unter Druck:

Der TÜV Rheinland und die TÜV-Eigenüberwachungsabteilungen der deutschen Prozessindustrie und der deutschen Kraftwerksindustrie haben das Verfahren Leckabdichtung unter Druck während des laufenden Betriebes anerkannt und als sicher bewertet.

Arbeitssicherheit

Ein unfallfreies Arbeiten erreicht man nicht durch ein Zertifikat. Im Rahmen des Zertifizierungswahnsinns lassen sich mittlerweile viele Firmen durch fragwürdige Zertifikate bescheinigen, wie Sie durch Regeln und Vorgaben, vom Büro aus, alles für die Arbeitssicherheit unternehmen. Bei Betrieben mit hohen Unfallzahlen unter anderem auch sehr zu empfehlen. TAS Schwinghammer benötigt diese "fragwürdigen" Zertifikate nicht, weil wir seit nun 25 Jahren unfallfrei arbeiten oder wie manche Firmen es stolz rechnen seit 9125 Tagen ohne meldepflichtigen Unfall.

Wie haben wir das geschafft?

Durch umsichtiges und verantwortungsvolles Arbeiten! In der Branche ist TAS Schwinghammer derzeit das einzige Unternehmen das auf 25 Jahre Unfallfreiheit zurückblicken kann. Darauf sind wir Stolz und betrachten es als Ansporn für die kommenden Jahre.